TRIO H1B am 21.10.19 im Prater

Mühsamer Abend, letzter Wurf der Liga um 00:24 Uhr am 22.10.  Bahnprobleme vor allem auf 20+22 mit umfallenden, niedergedrückten etc. Pins, meist der 10er. 2 Mann der Halle waren im Einsatz, manchmal gleichzeitig auf Bahn 22. Teilweise Mannschaften um 2 Frame hinten – das summierte sich. Damen mit 6 Spielen zu der Zeit fertig, wo normalerweise Herren mit 7 Sp. fertig sind. Gespielt wurde auch – niedrigste Serie 411. Wir machten mit ~169 Schnitt 6 Punkte….

TRIO LL2 – 2. Runde

WLH heute in der Cumberland – WLD sowie unsere LL2 spielten in der PLUS. Unistahl 1 mit 4007 Pin & 12 Pkt. unverändert in Führung 24 Pt/7878 Pin vor Tyrolia 29/7604, Funk 18 und Casino 14.
Wir holten 5 Pt. und sind damit nicht so ganz vorn…, da wartet Arbeit. Wie immer zählen die Siege – so holte FutureBTA mit 4275 Pin 12 Pt. – jeweils 8 Pt. für Stadlau 5 mit 4338, Stadlau 3 mit 4130 & PegKob 3995 Pin. BJB mit 4126 Pin 6 Pt. – in Rd. 1 waren es 10 Pt. mit „nur“ 3971 Pin. Fakt ist auch, dass wir die wenigsten Pin haben, das macht es über die Saison mühsam.
Tabelle: 

29.9.2019 – TEAMBEWERB Rd.1 in der PLUS

Im PLUS-Bowlingcenter spielten heute die obersten 3 Ligen ihren 1. Spieltag im Teambewerb – 5 von 42 Spielen sind erst knapp 12% – aber einzelne Richtungen zeigen sich schon.
In der WLD ist Unistahl mit 30 Pkt. und 3806 Pin vorn – Gross 1061 (234) und ADLER 1028 (247) zeigen auf.
In der WLH führt Unistahl 1 mit 28 Pkt. bei 5.291 Pin vor Unistahl 2 25/5363 und Etoile 22/5275. KUBALEK mit 1253 (279) extrem stark, LOOS 1152, FÜRBACHER 1146, GRUNDSCHOBER 1140, KORAN 1114 und FÜRST 1100 ebenfalls sehr stark. Wie zuletzt dürften sich Unistahl und Etoile (Leo zurück) den Titel ausmachen
In der 2. Landesliga war es etwas „gemütlicher“, hier setzte Hans HAD die Bestmarke mit 1114 (268), nur SPACAL 1046 (235) war über 1000. In der Tabelle führt Strike&Spare mit 25 Pkt. bei 2433 Pin vor Stadlau2 mit 22/4844, 1.ÖBC 20/4661 (um 1 Pin ein Bonuspunkt versäumt) und um 1 ganzen Pin als 4. Pegasus/Kobra mit 20/4660, dann Casino 19/4580 sowie dicht gedrängt Funk1 mit 14/4518, ALT 13/4492 und Tyrolia 2 mit 13/4259. Wir hatten heute 2 deutliche Siege und 2 ebenso deutliche Niederlagen – gegen Stadlau gab es einen Krimi, den Raimund als Schlussspieler mit XXX im 10 Frame noch knapp für uns entschied!