TRIO Rd.2 – 7.10.18 Cumberland Team 2

Die TRIO ist ein Luder – das ist jedem Bowler klar. du kannst mit 500 gewinnen und mit 700 verlieren. Zweite alte Plattitüde: es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist – das zeigte sich in Spiel 1 – gegnerischer Kommentar „da kann nichts mehr passieren“ und dann gewinnen wir 570:569. Nach 3 Siegen kamen 2 Niederlagen – weil z.B. 577 zu wenig ist.
Die Saison ist lang, aber es könnte sich nach 1/4 der Distanz abzeichnen: Um Platz 1 duellieren sich Stadlau 5 und Phönix – der Rest ist eng und spannend – aber Prognosen taugen oft wenig (Bayern-Gladbach hat gehalten!) und vielleicht ist im Mai alles ganz anders.

Trünkel/Kantas für STM Doppel qualifiziert

Quali Rd.2 zu STM Doppel am 6.10. in der Cumberland. Trünkel M.   204 166 161 161 218 225 = 1135;  Kantas W.    180 147 194 141 184 237 = 1083. Beide wechselhaft mit starkem Finish – Platz 11 in der Tageswertung Cumberland – insgesamt reichte das für Platz 19 und locker für die Teilnahme an den STM – Platz 18 nur 17 Pin davor, Platz 20 aber 171 Pin dahinter.
Die Highlights setzten die Doppel FÜRBACHER (1.430+1.396) PANZENBÖCK (1.346+1.353) = 5.525 und 230 Schnitt sowie GROSS (1.378+1.351) RAUSCHER (1.254 1.457) = 5.440 und 227 Schnitt. Bei den Damen Gross/Adler mit 5.166 und Schnitt 215+ um 697 Pin vor Platz 2.

Saisonstart & Technik & 1.ÖBC

Die aktuelle Saison begann ja eigentlich bereits am 1.7. und viele unseres Vereins haben mit der Sommerliga in der Cumberland sowie dem Strike&Spare-Turnier in der Plus die Zeit seither aktiv verbracht. Raimund ist auch mit der RZB beim Bankenturnier im Einsatz. Nun wird es am Montag den 3.9. auch offiziell ernst – das TRIO beginnt, Team 1 morgen ab 19 Uhr in der PLU an der „Arbeit“. Falls noch jemand Bewegungsübungen oder Bowlingtechnik studieren will – HIER:  Bowlingtechnik

26.8.2018 – 1.ÖBC – Silber im Strike&Spare-Turnier


Das traditionelle Turnier vor Saisonbeginn wie immer von Strike&Spare ausgeschrieben war für einige der antretenden Teams eine Standortbestimmung, für den 1. ÖBC auch das Antreten in der vorgesehenen Stamm-Mannschaft im Teambewerb – im Mixed-Dress mit 1xErima & 4xPuma. Sehr stark natürlich Etoile verstärkt mit Unistahl, weiters natürlich die Landesligateams Tyrolia, Stadlau, Black Jack sowie Veranstalter Str&Spare. Sieg in der Gruppe vor Tyrolia 1 war top.
Im KO ging es weiter gegen BC Alt und das war spannend genug – das Spiel wurde gerade noch um 9 Pin gewonnen. Damit geht es mit den 3 Landesligateams von Stadlau, Tyrolia 1 und BJB weiter um einen Stockerlplatz.
Um den Einzug ins Finale wurde Black Jack mit 1102 : 1011 überraschend deutlich geschlagen und ich bekam Biere verpasst – die paar Seitel ist das Finale allemal wert.
Im Finale geht es gegen Etoile-Bezwinger BC Stadlau – da ging es bis zum Schluss relativ eng zu, die Entscheidung fiel verdient für die konsequentere Stadlau – Platz 2 ist aber in diesem Feld äußerst erfreulich. Neues Mittefeld – Wolfgang debütierte mit fats 1340/6, die Saison kann kommen!

29.4.2018 – Teambewerb Rd. 7 = positiv

Einen kleinen Erfolg zwischendurch gab es für den 1. ÖBC heute in der vorletzten Runde des Teambewerbs – wir arbeiteten uns auf den 5. Platz vor. Leistungsträger einmal mehr Raimund mit 1030 (begann mit 216+239), dazu Mike mit 1001 (4 x über 200, was Willi (227zu Beginn, 219 Spiel4) mit 997 um lächerliche 3 Pin versäumte. Nicht so gut ging es Didi mit 825 (Spiel 3 188), bescheiden ich (trotz 200  in Spiel 1 keine 800), Gerald 845 mit 195 in Spiel 3. Trotzdem konnten wir 176 Pkt. in Spiel 1 auf Casino aufholen, das sinch in Spiel 2 wieder 158 und in Spiel 3 weitere 29 zurückholte – dann aber in Spiel 4+5 schwächelte und wir daher in nur 2 Spielen in nur 2 Spielen 338 Pkt. mehr machen konnten. Alles ist möglich bei dieser Hochschaubahn der Ergebnisse. Tabelle 2. Landesliga nachstehend – als PDF die Tabellen aller 4 „Sonntagsligen“
Wien_TEAMBEWERB_Tabellen_nach_Rd7